Selbst-Assessment

Das P3M3 Selbst-Assessment ist eine Möglichkeit für ein Unternehmen sich webbasiert und ohne hohe Kosten einen Einblick in seine Fähigkeiten bezüglich Projekt-, Programm- und/oder Portfoliomanagement zu verschaffen.

Sie erhalten durch dieses Assessment:

  • Einen Hinweis über den aktuellen Reifegrad ihres Projekt-, Programm- und/oder Portfoliomanagements
  • Eine Idee, auf welche Bereiche innerhalb des Projekt-, Programm- und/oder Portfoliomanagements Sie sich fokussieren müssten, um einen höheren Reifegrad zu erreichen.

Ein Selbst-Assessment ist jedoch nicht geeignet konkrete Massnahmepläne für eine Verbesserungsinitiative abzuleiten. Dafür eignet sich das Diagnose-Assessment.

Das Selbstassessment gibt es in zwei Varianten.

Variante 1 - Standard Selbst-Assessment.

Diese zeigt die Resultate an. Sie haben aber keine Möglichkeit, diese für einen späteren Vergleich zu speichern.

Variante 2 - Erweitertes Selbst-Assessment

Dieses speichert die Ergebnisse. So können Sie zu einem späteren Zeitpunkt vergleichen, ob Ihre Massnahmen zu einer Verbesserung geführt haben. Ausserdem erhalten Sie mit diesem Assessment eine grobe Analyse der Ergebnisse.

Vorgehen

  • Die detaillierten Erläuterungen zum Vorgehen finden Sie in der Guideline bei www.axelos.com.
  • Entscheiden Sie, welches Umfeld (Projekt-, Programm- und/oder Portfoliomanagement) Sie untersuchen möchten.
  • Legen Sie die Umfrageteilnehmer fest.
  • Entscheiden Sie, ob Sie das Standard oder erweiterte Selbst-Assessment durchführen möchten
  • Laden Sie sich dann den Fragebogen runter und führen Sie das Assessment durch

Empfehlung

Wir empfehlen zu diesem Selbst-Assessment einen akkreditierten Berater hinzuzuziehen, um Sie bei der Identifikation geeigneter Interviewpartner zu unterstützen, die Antworten zusammenzuführen und die Ergebnisse zu interpretieren.